toggle menu
Welchen Wert hat der Sinn

Welchen Wert hat der Sinn?

Unsere Studie des Monats Mai

Eine Studie von Kienbaum und Human Unlimited

Kienbaum (2020), Kienbaum Institut an der International School of Management (ISM) in Dortmund + Human Unlimited: Studie unter mehr als 1.300 ArbN

Corporate Purpose – ein zentraler HR-Trend, der nicht nur „Soft Facts“ eines Unternehmens widerspiegelt, sondern einen wirtschaftlichen Mehrwert liefert, wie Kienbaum und Human Unlimited in ihrer Studie nachweisen können. Veränderte Wertgerüste führen zu einem zunehmenden Verständnis von Organisationen als Teil der Gesellschaft, was wiederum zur höheren Bedeutung der Entwicklung eines Corporate Purpose (CP) führt. Gemeint ist hiermit der Daseinszweck einer Organisation – über die Profitgewinnung hinaus. Unternehmen „sollen ökologische und soziale Mehrwerte schaffen.“ Hierauf nimmt der Purpose Bezug und zeigt in diesem Sinne das grundlegende Ziel einer Organisation auf. Strategie und Geschäftsmodell sollten mit dem CP Hand in Hand gehen, doch lt. Studienergebnisse hat auch der HR-Bereich eine entscheidende Wirkung auf die Umsetzung eines CP in einer Organisation, soll der Purpose nachhaltig in das Denken und Verhalten der Mitarbeitenden integriert werden.

Insgesamt belegen die Ergebnisse der Studie, dass neben einem noch eher diffusen Zustand von CP in Organisationen eindeutig wahrgenommen wird, dass Purpose Führungssache ist und Top-Down gesteuert wird. Gemessen wurden positive Effekte eines nachhaltigen CP unter anderem auf Performance, Kunden- und Peoplethemen wie z. B. eine positive Veränderung der Mitarbeitenden-Zufriedenheit und der Arbeitgeber-Attraktivität.

Darüberhinaus stellen Kienbaum und Human Unlimited schwerpunktmäßig fest, wie der Beitrag von HR als „Organisationsgestalter“ zur Schaffung eines Corporate Purpose aussehen kann. Hier ist ein bewusstes Vorgehen relevant, da der CP „von Menschen zum Leben erweckt“ werden muss, um schließlich einen positiven Effekt und Nutzen für Unternehmen zu bewirken. Folgende Prozesse werden

  • Strategische HR-Prozesse

Weil die Personalstrategie der Unternehmensstrategie folgt und somit auch dem Purpose, ist der Einbezug des HR-Bereichs bereits in die Entwicklung des CPs relevant. Der Werteaspekt gibt den Rahmen für das allgemeine Wertegerüst und das Führungsleitbild einer Organisation vor. Hier bietet es sich an bspw. KPIs festzulegen um die Wirksamkeit des CPs zu messen sowie eine Mitarbeiterschaft aufzubauen, die die Werte des Unternehmens mitträgt.

  • Operative Kernprozesse

Diese umfassen das Employer Branding, Recruiting, Diagnostik, Performance Management, Vergütung und Training & Development. In all diesen Bereichen ist die Einbindung des Purpose unerlässlich, um einen nachhaltigen Einfluss zu erzeugen: beispielsweise in der Kommunikation nach außen durch das Employer Branding oder die Entwicklung und Beachtung des Purpose Fit von Kandidaten in der Diagnostik.

Fazit und Ausblick:

Die Gestaltung und der Erfolg einer Organisation hängt maßgeblich von den Menschen ab, die dieser angehören. HR trägt hier eine grundlegende Verantwortung und Mitwirkung für die Entwicklung, Implementation und den Erhalt des Purpose. Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmensstrategie, der die Personalstrategie folgt, der Unternehmenskommunikation und HR als Business Partner sollte hier als selbstverständlich definiert und vorangetrieben werden.

Die komplette Purpose-Studie können Sie hier herunterladen und lesen.

Zurück