toggle menu

Development Center basiertes Praxistraining

Training & Standortbestimmung mittels Simulation

Charakteristika des Verfahrens

  • Gruppenverfahren mit zusammenhängendem Übungskontext
  • Dynamische, situative, soziale Interaktionen; Simulationssequenzen realitätsnaher Arbeitssituationen
  • Hoher Feedback- und Reflexionsanteil
  • Durch Wiederholungsschleifen Trainingscharakter
  • Dauer: 2-3 Tage

Anwendung

Diese Form von Development Center schlägt die stärkste Brücke zwischen Standortbestimmung der eigenen Person, Fähigkeiten und Potenziale zu einem Training, da das Lernen direkt im Development Center einsetzt und Trainingsmöglichkeiten geboten werden. Im Zentrum stehen stark interaktive situative soziale Interaktionsübungen, idealerweise längere Simulationssequenzen. Es wird eine Trainingsplattform zum Ausprobieren, Beobachten und Selbstlernen zur Verfügung gestellt.
Durch Zwischenfeedbacks und Fortsetzungsübungen innerhalb einer stimmigen Gesamtstory wird eine Reflexions- und Lernschleife gebildet. Am Ende des Development Center weiß jeder Teilnehmer recht gut wo er/sie steht und hat erste positive Lernerfolge erzielt, die tiefer verankert einen guten Anschluss an Selbstlernmodule, training on the job oder Folgebausteine bieten.

(Weitere) Einsatzmöglichkeiten

  • Gezielter Abgleich von vorhandenen mit gewünschten Kompetenzen
  • Training von Anwendungswissen in Handlungskompetenz
  • Identifizierung von Entwicklungsfeldern und direkter Einstieg in die Umsetzung (Training)
  • Erfahrung der Wirkung auf andere in realitätsnahen Alltagssituationen
  • Selbsterfahrung des eigenen Handelns in komplexen, dynamischen Situationen

Zurück

Active Learning Simulationen zur Standortbestimmung

Unsere besonderen Simulationsformate rücken insbesondere die gemeinsame Interaktion und anschließende Reflexion des Erlebten in den Vordergrund. Diese starke Verhaltensorientierung ermöglicht dabei eine Standortbestimmung und bietet gleichzeitig die Möglichkeit, neue Verhaltensweisen zu trainieren.