toggle menu

Artikelserie: Herausforderungen Next Leadership

5 Herausforderungen, die Sie bei Next Leadership kennen sollten

Artikelserie: nextleader

5 Herausforderungen, die Sie bei Next Leadership kennen sollten - Teil V

Leadership ist nicht gleich Leadership

Führung ist in vielen Organisationen in der Vergangenheit recht eindimensional definiert und gestaltet worden. Das Risiko besteht auch bei den Next Leadership Ansätzen. Ein Modell wird als das Richtige auserkoren und möglichst simplifiziert in die Organisation getragen. Funktioniert es dann nicht, wird der nächste Ansatz entwickelt. Die Gefahr solcher Modelle ist es, dass sie für die Vielfalt an Führung nicht genug Raum lassen.

5 Herausforderungen, die Sie bei Next Leadership kennen sollten - Teil II

Fehlender Leidensdruck oder fehlende Perspektive

Veränderungen benötigen Leidensdruck oder positive Zukunftsaussichten. Entweder überwiegt der aktuelle Schmerz den Energieaufwand der Veränderung oder der Ausblick auf eine bessere Zukunft erzeugt mehr Pull-Energie als Veränderungsaufwand. Den Unternehmen in Deutschland geht es überwiegend gut, noch ist man mit den alten Mustern erfolgreich. Warum sollte man etwas ändern?

5 Herausforderungen, die Sie bei Next Leadership kennen sollten - Teil I

Das politische System und ihr kulturprägender Einfluss

Während in den USA die Einführung eines ersten Ansatzes einer gesetzlichen Krankenversicherung heftig diskutiert wird, schließt man in Deutschland zunehmend jede noch so kleine Versorgungslücke mit staatlicher Reglementierung. Es soll an dieser Stelle keine Bewertung erfolgen. Aber…

Herausforderung Next Leadership

Die aktuellen Challenges von Next Leadership

Dass im Kontext von Industrie 4.0, Digitalisierung und weiteren globalen Trends vor allem auch korrespondierende, neue Führungsansätze diskutiert und gefordert werden, steht außer Frage.

Aber wohin geht die Reise ganz praktisch, wenn Unternehmer und Unternehmen New- oder Next Leadership ausrufen?

Will man zu dem Thema nur etwas beitragen, weil alle etwas dazu sagen oder schreiben? Erkennt man den Handlungsbedarf für die eigene Organisation und startet einen Change Prozess nach altem Muster? Oder bricht man auf, experimentiert und schafft Keimzellen von New Work?

Aus unserer Beratungspraxis kennen wir die Gedanken und Maßnahmen von Unternehmern, Managern aber auch der betroffenen Führungskräfte.

Spielwiese oder Durchbruch?

Next Leadership, Digital Leadership oder Leadership 4.0 ...

... wie auch immer die Überschrift für die „neuen“ Fähigkeiten, Voraussetzungen, Herausforderungen oder Kompetenzen einer Führungsriege lauten mag, als grundlegendes Merkmal wird durchgängig die Fähigkeit zur Veränderung angeführt. Führungskräfte werden gebraucht, die unserer Gesellschaft und unseren Unternehmen den Weg in die neue Welt der Digitalisierung weisen sollen. Aber wo stehen wir heutzutage in dieser Entwicklung hin zu Agilität, New Work und Kollaboration einerseits und Innovation, Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz andererseits?

Selbsterkenntnis statt Lehrkonzepte

Der Fokus auf die eigene Person muss erfahrungsgeleitet stattfinden

Der Fokus auf die eigene Person kann heutzutage nicht mehr nur durch klassische Methoden wie Vorträge, Lehrveranstaltungen oder Bücher erreicht werden, sondern muss erfahrungsgeleitet stattfinden.

Next Leadership bedeutet Empowerment

In der Auseinandersetzung um die richtige Führungsweise bzw. -methode wurde in den vergangenen Jahren häufig das Konzept der transformationalen Führung betont, welches im Gegensatz zur transaktionalen Führung stärker auf Inspiration, intellektuelle Stimulierung und individuelle Fürsorge setzt als auf ein klassisches Belohnungssystem. Es geht vor allem darum, dem Mitarbeiter Orientierung und Sinn zu bieten, sodass er eigenmotiviert mehr leistet. 

Anforderungen an Führungskräfte in neuen Arbeitswelten

Anpassungsdruck an veränderte Märkte und gesellschaftliche Entwicklungen hat es immer schon gegeben. Der Unterschied heute ist, dass alles viel schneller geht und jeder Mensch und damit (potenzieller) Kunde via Internet über Informationen verfügt oder sich Meinungsmachern anschließen kann, die Unternehmen nur begrenzt steuern können.

Die Führungsstile des nextleaders

Welche Führungsstile werden für den nextleader relevant sein?

Führungsstile und entsprechende Theorien gibt es wie Sand am Meer. Allerdings rückt der Fokus für den nextleader immer stärker Richtung Mitarbeiter- und vor allem Teamorientierung. Welche Führungsstile hierzu im Zusammenhang von Eigenständigkeit des Teams und Einfluss der Führungskraft für den nextleader relevant sind, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag.

Der nextleader führt nicht alleine

Wie kann der nextleader sein Team nutzen, um sich selbst zu entlasten? 

Häufig wird man das Gefühl nicht los, dass Führungskräfte unglaublich viele Rollen und Aufgaben gleichzeitig erfüllen sollen. Umso wichtiger wird es dabei  für den nextleader,  sich mit seinem Team auseinanderzusetzen und es auch für seine Führungsaufgaben zu nutzen. Denn entweder der nextleader schafft es, die eierlegende Wollmilchsau zu sein, oder er lässt Führungsaufgaben durch einen dynamischen und interaktiven Beeinflussungsprozess im Team lösen. Welche Voraussetzungen dazu erfüllt sein sollten, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag.

Der nextleader führt gesund – sich und andere

#nextleader

Können Führungskräfte mit Ihrem Führungsverhalten ursächlich für erhöhte Krankheitstage und auffällige Fehlzeiten sein? Kann Führung tatsächlich krank machen? Ja, das kann sie. Führungskräfte haben einen bedeutsamen Einfluss auf den Erhalt und die Förderung der psychischen Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Und psychische Gesundheit wirkt sich wiederum auf physische Gesundheit aus. Eine Vielzahl an Studien belegt den Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit der Mitarbeiter. Mitarbeiter, die durch ihren Vorgesetzten wenig unterstützt werden, leiden vermehrt unter Nacken- und Schulterbeschwerden sowie unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mitarbeiter, die  hingegen Unterstützung durch ihren Vorgesetzten erfahren, sind stressresistenter und deutlich weniger in Ihrer Stimmungslage beeinträchtigt. Studien haben zudem ergeben, dass soziale Unterstützung durch die nächsthöhere Ebene, die Arbeitszufriedenheit erhöht. Gereiztheit, arbeitsbezogene Ängste sowie Erschöpfungsdepressionen kommen bei Mitarbeitern, die sich sozial unterstützt fühlen, seltener vor. Sie haben ein höheres Selbstwertgefühl und weisen eine deutlichere Lebenszufriedenheit auf.

Der nextleader sollten demnach vor allem eines tun: gesund führen und mit dem persönlichen Führungsstil einen Beitrag dazu leisten, dass die eigenen Mitarbeiter psychisch und physisch gesund bleiben.

Der nextleader vor 25 Jahren

#nextleader

Wie sah der nextleader vor 25 Jahren aus? Dr. Winfried Felser fasst in einem Gastbeitrag seine eigenen Erfahrungen zusammen, die er 1991 in einem kleinen Dorf in Spanien im Lab 2000 gemacht hat. Auch wenn es auf dem ersten Blick nicht besonders spannend schien, so gab es auch damals schon den nextleader, der die Herzen seines Teams gewonnen hat, authentisch war, ein Wir-Gefühl durch einen gemeinsamen Sinn erzeugt, neue Führungskräfte befähigt und Autonomie gefördert hat und gleichzeitig klare Ziele verfolgt und auch erreicht hat. Natürlich hat sich die Welt im letzten Vierteljahrhundert verändert und doch sind diese Aspekte für Führung heute noch genauso relevant und im Kontext von Digitalisierung, Netzwerk Economy und anderen Werten eine neue Anwendung finden.

Der nextleader gewinnt über Vertrauen

Vertrauen ergibt sich aus dem Zusammenspiel von Integrität und Zutrauen

Viel zu häufig leben Führungskräfte immer noch nach dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Dabei wird völlig übersehen, dass es in unserer dynamischen und komplexen Welt notwendig ist, Vertrauen in der Führungs-Mitarbeiterbeziehung aufzubauen. Wie das Zusammenspiel von Integrität und Zutrauen den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung ermöglicht, lesen Sie in unserem heutigen Beitrag.

Den nextleader kann man an bestimmten Talenten erkennen

Welche Potenzialfaktoren sprechen für einen höheren Führungserfolg?

Wir stellen in unserer Beratungspraxis immer wieder fest, dass man Bewerber für eine kurzfristig zu besetzende Führungsposition oft mit den gleichen Methoden auswählt wie Nachwuchskräfte, die man eigentlich eher langfristig(er) dahin entwickeln will. Es findet also keine saubere Differenzierung zwischen Kompetenzen und Potenzialen statt. Aber eigentlich ist es doch klar: Suche ich für einen aktuellen Führungsjob eine kompetente Führungskraft, brauche ich eine Kompetenzdiagnostik, um eine optimale Entscheidung zu treffen. Suche ich aber die besten Talente für einen Talentpool für spätere Führungsaufgaben, dann stößt die Kompetenzdiagnostik an ihre Grenzen. Denn wie soll auch das beste Talent schwierige Führungssituationen ohne Wissen, Training und Erfahrung kompetent (d.h. sicher, bewusst und wiederholbar) bewältigen?

Daher ist es an der Zeit, in dem gesamten Trendthema „Talentmanagement" eine vernünftige und handlungsbasierte Potenzialdiagnostik zu implementieren. Das bietet auch die Chance, verborgene und weniger sichtbare Talente zu entdecken. Welche Talente hier für einen hohen Führungserfolg sprechen, haben wir im Rahmen einer Metaanalyse zum Thema Führungspotenzial untersucht. Mehr dazu in unserem gesamten Beitrag.

 

Der nextleader muss nicht perfekt aber reflektiert sein

#nextleader

Es ist eine alte Weisheit, dass sich Führungskräfte im Spannungsfeld zwischen Mitarbeiter und Unternehmen bewegen und dies managen müssen. Liest man aktuelle Fachartikel zum Thema Führung von Morgen und was die Führungskraft alles können und tun muss, dann drängt sich schnell die Frage auf, wie der nextleader das alles schaffen soll. Die Wahrheit ist, der nextleader kann nicht in allen Aufgaben gleich gut sein, aber er muss sich den Anforderungen und seinem Verhalten bewusst sein, um in der komplexen und dynamischen Welt erfolgreich zu führen. Welche Rolle hierbei Feedback und Selbstreflexion spielen und wie der Prozess sinnvoll ins Unternehmen integriert werden kann, erfahren Sie in unserem heutigen Beitrag.

Der nextleader fördert Talente

#nextleader

Führungskräfte, die die individuellen Talente ihrer Mitarbeiter erkennen und nutzen, legen die Grundlage für dauerhafte Motivation und Spitzenleistungen. Der nextleader ist sich dieser Tatsache bewusst und erkennt dabei in jedem seiner Mitarbeiter das Besondere. Lesen Sie in unserem Beitrag wie das möglich ist, indem die passenden Mitarbeiter eingestellt werden, der Job für den Mitarbeiter angepasst wird und wie der nextleader den Mitarbeiter groß werden lässt.

Der nextleader betrachtet 4 Blickwinkel

#nextleader

Der #nextleader beherrscht die Klaviatur von people, business, change und self. In diesen Spannungsfeldern wird sich Führung künftig bewegen und Führungskräfte müssen hier einen Ausgleich in allen Bereichen erzielen. Unser Beitrag heute zeigt, wie das gelingen kann und worauf Führung zukünftig ausgerichtet sein muss.

Der nextleader ist Führungskraft für das eigene Selbst

#nextleader

Viele Führungskräfte haben das Unternehmen und ihre Mitarbeiter gut im Blick, vergessen aber sich selbst und verlieren oft die Balance. Dabei geht es nicht nur um Themen wie persönliches Zeit- und Zielmanagement, sondern auch darum, dass die eigenen Werte und Befindlichkeiten vergessen werden. Lesen Sie in unserem Beitrag, welche persönlichen Dimensionen der #nextleader beachten sollte, um in Balance zu bleiben und das erhoffte Potenzial ausschöpfen zu können.

Der nextleader unterstützt die Orientierungsbewegung seiner Mitarbeiter

#nextleader

Wie schafft es der #nextleader im Spannungsfeld von Unternehmen und Mitarbeiter beide Interessensgruppen zusammenzubringen – gerade dann, wenn Mitarbeiter immer mehr Eigenständigkeit und persönliche Entwicklung fordern, anstatt die Unternehmensinteressen zu sehen? Lesen Sie in unserem Beitrag, warum es zukünftig wichtig ist, nicht mehr nur Orientierung zu geben, sondern Orientierungsbestrebungen der Mitarbeiter aktiv zu unterstützen.

Der nextleader benötigt natürliche Führungsautorität

#nextleader

Selbstverständlich braucht der nextleader natürliche Führungsautorität. Doch woraus setzt sie sich zusammen? Und ist besser geliebt oder gefürchtet zu werden? Lesen Sie in unserem Beitrag womit der nextleader am meisten Erfolg haben wird und wie sich natürliche Führungsautorität zusammensetzt.

Der nextleader hat nur noch mit Veränderungen zu tun

#nextleader

Veränderungen begleiten unser gesamtes Leben, privat und beruflich und prägen unser Handeln.  Dabei erhält Führung ihre Berechtigung überhaupt erst durch Veränderungen und wird deshalb zur Kernaufgabe des nextleaders. Um hier erfolgreich sein zu können, benötigt der nextleader die besondere Kompetenz der Führungsweisheit. Aus welchen Aspekten sich diese zusammensetzt lesen Sie in unserem ersten Beitrag der #nextleader Serie.