toggle menu

Organisationsdiagnostik

Die Basis für zukunftsfähige Organisationen

Kultur hat einen hohen Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens: Auf die Mitarbeiterzufriedenheit, die Innovationskraft, die Qualität der Ergebnisse und damit auf die Marktfähigkeit. Nur wenn Sie wissen, wo Ihre Organisation in puncto Mentalität sowie Verhalten steht und in welche Richtung es gehen soll, werden Sie einen guten Weg einschlagen. Eine breite Methodenvielfalt an Diagnostikwerkzeugen ermöglicht uns eine präzise Standortbestimmung: So können wir eine präzise wissenschaftliche Ausgangslage für eine gesunde Organisationsentwicklung schaffen.

 

Tools im Überblick:

Organisationsanalyse inkl. Gefährdungsbeurteilung mit OQM®
  • OQM integriert Wertemanagement und Qualitätsmanagement zu einem ganzheitlichen Organisationsentwicklungskonzept.
  • OQM ermöglicht es, die Gesundheit und Qualität Ihrer gesamten Organisation oder einzelnen Organisationseinheiten (bis auf Teamebene) präzise zu messen.
  • Der Startpunkt ist ein wissenschaftlicher Fragebogen (Online oder Offline).
  • Der Fokus liegt ganzheitlich auf drei Dimensionen: Strukturen (“Organisation”), Menschen (“Organismus”) und Werte (“Kultur”)
  • OQM ist für jede Unternehmensgröße und Organisationsform geeignet

Weitere Informationen

HR-Fitness-Check
  • Schlankes Diagnostikinstrument zur Standortbestimmung des eigenen HR Managements
  • Ist- und Soll-Vergleiche zeigen erste Handlungsbedarfe auf
Organisationsanalyse und -entwicklung
  • Kulturanalysen mit dem OCP – Organizational Culture Profile (siehe unten)
  • Individuelle Kulturanalysen (verschiedene Fragebögen)
  • Führungskulturdiagnose und entwicklung
Mitarbeiterbefragungen
  • 360°-Feedback
  • Stimmungsbarometer
  • Klassische Mitarbeiterbefragungen (individuelle Konzeption und Umsetzung mittels des Strametz Digital Frameworks möglich)

Das OCP-Profil

Analyse mit dem Organizational Culture Profile

Das OCP-Profil wurde durch O‘Reilly & Chatman im Rahmen des Person-Organization Fit Forschungsansatzes entwickelt. Dieter Strametz hat das OCP-Profil für den deutschsprachigen Markt adaptiert und eine Verdichtung von Untersuchungsmerkmalen vorgenommen.

Best Practice

Organizational Culture Profile

Im Rahmen einer größer angelegten Mitarbeiterbefragung sowie einer Führungskulturentwicklung wurde in einer Sparte eines Industriegüterkonzerns mit knapp über 1000 Mitarbeiter eine Kulturanalyse entwickelt.

Zunächst wurde mit einer Peer-Gruppe ein Workshop sowie ein Kurzanalyse durchgeführt, um signifikante Kulturparameter und Diskrepanzen zwischen Ist- und Soll-Kultur zu identifizieren.

Zusammen mit den Ergebnissen eines 180 Grad Führungsfeedbacks wurde anschließend ein Führungskulturentwicklungsprogramm aufgesetzt, das als Hebel für eine positive Kulturveränderung dienen sollte. Das besondere war ein Mix aus individuellen und kulturspezifischen Entwicklungsmaßnahmen.