Führungskräfteentwicklung mit Active Learning

Unsere Philosophie

1. Nichts prägt nachhaltiger als die eigene Erfahrung

Die Gehirnforschung macht klar: Stoff lässt sich nicht voraussetzungslos vermitteln. Das Gehirn ist kein passiver Denkspeicher, in den man Informationen abfüllen kann, sondern ein hochkomplexes System, das selbst Wirklichkeit herstellt, indem es Bedeutungen schafft und Verknüpfungen erstellt. Nur wenn der Mensch Gefühle der Selbstwirksamkeit hat und eine Entfaltung des Lernerfolgs wahrnehmen kann, kann von einem Entwicklungs- und Lernerfolg die Rede sein.

In diesem Sinne ist uns der Ansatz des Active Learning in Fleisch und Blut übergegangen. Active Learning ist die effektivste und nachhaltigste Form des Lernens. Als Spezialisten für Talentmanagement und Führung haben wir den Ansatz des Active Learning zu einem unverzichtbaren Bestandteil in fast allen unseren Angeboten gemacht. Die Wirksamkeit eigener Erfahrungen für die Entwicklung des eigenen Führungsstils konnten wir im Rahmen einer Studie näher beleuchten.

2. Am Ende des Tages werden Führungskräfte an ihren Leistungen gemessen

Unsere tiefe Überzeugung ist, dass in der Führungskräfteentwicklung der Sinn für erfolgsproduzierende Führungsaktivitäten geschärft werden muss. Am Ende des Tages ist es für das Unternehmen wertlos, wenn eine gute Atmosphäre im Team herrscht, alle gut miteinander umgehen, die Ziele jedoch unerreicht sind. Es geht also um die Leistung, die in erster Linie erbracht werden muss. Dieses Bewusstsein verfolgen wir mit Nachdruck und ermöglichen  Nachwuchs- und Führungskräften Erfahrungsmomente, im geschützten Rahmen, die wirkungsvoll aufzeigen welche unangenehmen Situationen durch ergebnisfreies Führen ausgelöst werden können.

3. Es macht einen Unterschied, ob die Mitarbeiter am Ende des Tages innerlich gekündigt haben oder begeisterte Multiplikatoren der Unternehmensziele sind

Es sind die Mitarbeiter, die die Arbeit erledigen. Es ist ihr Know-how, ihr Potenzial, teilweise Lebensträume und Ambitionen von denen sie angetrieben dafür sorgen, dass Ziele erreicht werden. Daher sind wir fest davon überzeugt, dass sowohl Mitarbeiter, als auch Führende immer "Ich bin ok" sagen können. Beides geht: Wertschätzung und Förderung gegenüber dem Menschen, Klarheit und Forderungen in der Sache.

Führungskräfteentwicklung

HR-Events

Aktuelle Termine für Workshops, Offene Simulationen und Praxistage rund um Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement.

Mehr erfahren

10 Power Tools

MODERN, EINZIGARTIG, BEWÄHRT Vielfach eingesetzt, bei Kunden geschätzt, zukunftsweisend ausgerichtet.
Unsere besten Instrumente für nachhaltige Personalentwicklung.

Mehr erfahren

Definition Active Learning

  • Active Learning, zu Deutsch aktives Lernen, ist eine Methode des Erfahrungslernens (Learning by Doing), die den Prozess des Problemlösens mit dem Prozess des Lernens kombiniert
  • Active Learning findet im Team bzw. in einer Gruppe statt, und zwar in einem Team, das Neues erlernen will
  • Active Learning verlangt vom Lernenden, dass er oder sie sich eine eigene Meinung über eine mit verschiedenen eigenen Sinnen wahrgenommene Situation verschafft
  • Das Active-Learning-Team ist das Hauptmedium für Reflexion, das Erproben neuer Lösungen und die persönliche Entwicklung
  • Bearbeitet werden reale oder realitätsnahe Herausforderungen mit unmittelbarem Bezug zum Arbeitsplatz, für die es keine standardisierten Lösungen gibt
  • Ein Trainer oder Coach unterstützt das Team bei der Reflexion und der Auswertung der Erfahrungen, die während des Trainings gemacht wurden
  • Es besteht eine gewisse Simultanität von Problemlösen und Lernen bzw. von persönlicher und organisationaler Entwicklung

Praktisches Beispiel ansehen