Organisches Qualitätsmanagement (OQM®)

Produkt

OQM integriert Wertemanagement und Qualitätsmanagement zu einem ganzheitlichen Managementsystem.

Der Startpunkt ist ein wissenschaftliches Befragungsinstrument, das es ermöglicht, die Qualität eines Unternehmens, einer Organisation, eines Teams zu messen und weiterzuentwickeln.

Der Fokus liegt ganzheitlich auf drei Dimensionen: Strukturen (“Organisation”), Menschen (“Organismus”) und Werte (“Kultur”).

Philosophie

Sinnvoller als Methoden oder Modelle zu kopieren ist es, die allgemeingültigen Prinzipien erfolgreicher Unternehmen zu kennen, die eigene Organisation dahingehend zu untersuchen und individuelle Maßnahmen zur Arbeit an diesen Prinzipien abzuleiten

OQM® misst und entwickelt die Qualität und Gesundheit von Unternehmen anhand von Prinzipien, die ursprünglich aus der Kybernetik, Systemtheorie und Ökologie stammen. Diese Prinzipien wurden in den letzten 20 Jahren mit großem Erfolg in einer Vielfalt von Organisationen und Firmen eingesetzt und in ihrer Wirkung wissenschaftlich überprüft.

OQM® stützt sich zum einen auf die sechs organischen Prinzipien nach Frederic Vester, zum anderen auf das Minimumprinzip in acht erfolgskritischen Bereichen einer Organisation. Dort geht es darum, zunächst alle Maßnahmen auf den schwächsten Bereich einer Organisation zu konzentrieren, den sogenannten Minimumfaktor.

Methoden und Tools

Es werden acht erfolgsentscheidende gleichwertige Qualitätsmerkmale untersucht und mit den Ergebnissen anderer Unternehmen verglichen.

Folgende acht Bereiche werden untersucht:

1.Führungsstil
2.Mitarbeit
3.Vision
4.Strukturen
5.Wertebasis
6.Teams
7.Service
8.Beziehungen

Dazu wird mit einem nach wissenschaftlichen Kriterien entwickelten Fragebogen (online oder offline) gearbeitet.

In einer internationalen Forschungsstudie konnte nachgewiesen werden, dass es eine positive und signifikante Korrelation zwischen den OQM® Qualitätsmerkmalen einerseits und Identifikation mit der eigenen Organisation, Commitment, Leistung, persönlichem Stressmanagement und Loyalität der Mitarbeiter andererseits gibt.

Das organische Qualitätsmanagement funktioniert als Prozess oder Kreislauf, indem vier Schritte einmal, mehrmals oder regelmäßig durchlaufen werden:

  1. Vorbereitung

Klärung der Rahmenbedingungen für den Einsatz des OQM®–Profils in Ihrer Organisation (Ziele, Zielgruppen, Stichproben). Abstimmung der Vorgehensweise, Information von Stakeholdern und Befragungsprozess etc.

  1. Umfrage durchführen

Die Fragen werden den Teilnehmern online oder per Papierfragebogen zusammen mit einer Kurzanleitung ausgehändigt.

  1. Ergebnisvorstellung und Aktionsplan

Die Auswertung der Daten erfolgt durch das Institut OQM International. Optionale Detailauswertungen und weitere Reports sind je nach Wahl möglich.

In der Regel werden die Ergebnisse im Rahmen eines zweitägigen lösungsorientierten „Kick-off-Workshops“ gemeinsam mit einem OQM zertifizierten Berater interpretiert und ein Aktionsplan erarbeitet.

  1. Umsetzung und Auswertung

Nach dem Workshop empfehlen wir das Coaching durch einen OQM Berater, um die Umsetzung zu begleiten.

Nach etwa 12 Monaten wird ein weiteres Profil erhoben, um den Erfolg der Maßnahmen zu überprüfen – der Kreislauf beginnt von Neuem.

Als wiederkehrender Prozess hilft OQM®, die Wirksamkeit Ihrer Maßnahmen immer wieder zu überprüfen und dabei gleichzeitig alle relevanten Unternehmensbereiche im Blick zu behalten.

 

Weitere Informationen zur Gefährungsbeurteilung

Testen Sie OQM in einer kostenlosen Team-Analyse

HR Beratung

HR-Events

Aktuelle Termine für Workshops, Offene Simulationen und Praxistage rund um Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement.

Mehr erfahren

10 Power Tools

MODERN, EINZIGARTIG, BEWÄHRT Vielfach eingesetzt, bei Kunden geschätzt, zukunftsweisend ausgerichtet.
Unsere besten Instrumente für nachhaltige Personalentwicklung.

Mehr erfahren