Talentmanagement im Mittelstand

Talentmanagement im Mittelstand

Aktuelle Entwicklungen im Talentmanagement

Sogenannte „Megatrends“ machen deutlich, warum Talentmanagement derzeit von großer Bedeutung ist:

  • Demografischer Wandel: Bis zum Jahr 2030 werden 1 Mio. Fach- und Führungskräfte fehlen.

  • Wertewandel: Die Generation Y (nach 1982 geboren) und ihr verändertes Werteverständnis von Arbeit nimmt Einfluss auf die Arbeitswelt. Waren in den 80er Jahren noch „Karriere“, „Führung“ oder „gesteigertes Einkommen“ die angestrebten persönlichen Ziele, haben andere Werte einen größeren Stellenwert gewonnen. Verschiedene Studien und Befragungen belegen, dass diese Generation Wert auf selbstbestimmtes Arbeiten, persönliche Weiterentwicklung, interessante und sinnvolle Aufgaben und auf ein gutes Verhältnis zwischen „Arbeit und Leben“ legen. Dieses veränderte Werteverständnis sollte erst genommen werden, da diese Generation auch aufgrund des Fachkräftemangels ihre Erwartungen und Bedürfnisse aktiv einfordert. Ignorieren Unternehmen diese, werden gute Talente das Unternehmen schnell wieder verlassen. Die aktuelle Diskussion über „Arbeit 4.0“ („Wie werden wir morgen arbeiten?“) zeigt aber auch, dass dieses Thema nicht nur die Generation Y betrifft. So hat beispielsweise das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Frühjahr einen Dialogprozess gestartet, um über „Arbeit 4.0“ eine breite Diskussion mit der Bevölkerung in Gang zu setzen (www.arbeitenviernull.de).

  • Flexibler und transparenter Arbeitsmarkt: Die Fluktuation hat sich in den Unternehmen erhöht bzw. wird sich noch weiter verschärfen. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass es zukünftig die Regel sein wird, den Arbeitgeber 5-7 Mal bis zum Rentenalter zu wechseln. Gleichzeitig erhöht sich zunehmend die Transparenz des Arbeitsmarktes. Karrierewebsites, Socialmediakanäle, Arbeitgeberwettbewerbe oder Bewertungsplattformen (wie http://www.kununu.de/) geben direkte Einblicke in die Unternehmen und entlarven so manche gut gemeinte Hochglanzbroschüre. Hier dreht sich das (Macht-) Verhältnis zwischen Unternehmen und Bewerbern. Unternehmen müssen sich mehr und mehr bei potenziellen Mitarbeitern bewerben und eine attraktive Unternehmenskultur etablieren, um im Kampf um die Talente zu bestehen.

 

Lesen Sie im nächsten Teil: Definition Talentmanagement – die Grundlage

 

 

Zurück

Nachrichtenarchiv

HR-Events

Aktuelle Termine für Workshops, Offene Simulationen und Praxistage rund um Führungskräfteentwicklung und Talentmanagement.

Mehr erfahren